Sonntag, 20. August 2017

Nektarinen Tarte mit Sauerkirschmarmelade und Gewürzblüten

Manchmal sind es wirklich lustige Zufälle, die mir einen Anstoß für ein neues Rezept liefern. Vergangenes Wochenende war ich zu einem Event in Köln eingeladen. Nach dem Event brachte mich ein sehr netter, rheinischer Taxifahrer zum Bahnhof und wir kamen während der Fahrt ins Plaudern. Kurz vor Ankunft am Bahnhof, erzählte er noch, dass er doch so viel Obst im Kofferraum hätte. Es war von einem anderen Event übrig geblieben und er würde es nicht mehr benötigen. Also bat er mir an, dass ich mir für die Fahrt doch etwas mitnehmen könnte. Da mir noch ein vierstündige Reise bevorstand, sagte ich nicht nein und griff mir gleich ein Netz voller Nektarinen. So schnell war ich stolze Besitzerin etlicher Nektarinen geworden.






Zu Hause angekommen musste ich mir nun überlegen, was ich mit den ganzen Nektarinen anstellen sollte. Zur Arbeit kann ich sie immer schlecht mitnehmen, da sie doch recht schnell matschig werden in der Tasche. Also habe ich ein bisschen recherchiert und ein Rezept für eine leckere Tarte gefunden. Kombiniert habe ich das Ganze mit einer Sauerkirschmarmelade von Oma und leckeren Gewürzblüten. Eine wirklich tolle Kreation, die allen gut geschmeckt hat. Besonders lecker ist so eine fruchtige Tarte übrigens zu Vanilleeis aber leider habe ich ja keinen Gefrierschrank, so dass ich darauf verzichten musste.







Nektarinen Tarte mit Sauerkirschmarmelade und Gewürzblüten


Zutaten

Für eine 26er Tarteform

160g Mehl
100g Butter
1 Prise Salz
2 EL Zucker
4 EL kaltes Wasser

5 Nektarinen
5 EL Sauerkirschmarmelade
1 EL Stärke
1 EL Gewürzblütenmischung (Blüten, Zimt, Nelke, Vanille)


Zubereitung

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und verkneten, bis ein weicher Teig entsteht. Den Teig in eine Tarteform geben und mit den Fingern gleichmäßig platt drücken und einen Rand formen. Das Ganze kurz in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Nektarinen entsteinen und in Spalten schneiden. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und das Obst fächerartig darauf verteilen. Die Marmelade mit der Stärke verrühren und über das Obst verstreichen. Die Tarte nun für etwa 40min backen.

Nach dem Backen komplett abkühlen lassen und mit den Blüten bestreuen. Wer mag, kann sie auch lauwarm zu Eis servieren.

Kommentare:

  1. Lecker! Die Tarte sieht so toll und köstlich aus, werde das Rezept demnächst mal ausprobieren!
    Viele Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  2. Die Gewürzblüten dazu stelle ich mir ja toll vor! Und die Tarte klingt lecker. Schön, dass sich manche Zutaten und Rezepte irgendwie ergeben.

    AntwortenLöschen
  3. Oh deine Tarte sieht köstlich aus, da würde ich mir glatt am liebsten zum Tisch dazu setzen=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Tarte. Sieht lecker aus und klingt auch so :) Nektarinen mag ich sehr gerne.
    Und lustig, wie es zu dieser Tarte kam, was für ein netter Taxifahrer.

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir schwirrt zwar gerade in Zwetschgenkuchen durch den Ofen, gegen deine leckere Tarte hätte ich jetzt aber auch nichts. :)

    AntwortenLöschen