Samstag, 22. November 2014

Schokobonbons selber machen - Vollmilchpralinen mit Haselnuss-Milch-Füllung

Vor einiger Zeit habe ich eine neue Pralinenform bekommen und wollte sie euch unbedingt vorstellen. Jedes Jahr mache ich um die Weihnachtszeit Pralinen für meine Liebsten. Zum ersten Mal habe ich nun eine Silikonform für Hohlkörper benutzt. Die Form habe von Birkmann* bekommen und bin mehr als begeistert. Ich brauchte zwar zwei bis drei Anläufe, bis ich die perfekten Schokoladenhöhlkörper hatte aber das lag wohl eher an mir, als an der Form.



Nun habe ich mir Gedanken gemacht, wie man die leckeren Schokohüllen füllen kann. Ich bin ein großer Fan von Schokobonbons und dachte mir - das kannst du auch. Also studierte ich die Zutatenliste, probierte die ein oder andere Zutat aus und nun kann ich euch endlich mein Ergebnis zeigen. Die Vollmilchpralinen mit Haselnuss-Milch-Füllung haben einen schöne Konsistenz, schmecken nach Vanille und Haselnuss und sind kinderleicht zuzubereiten. Also wenn ihr eure Liebsten mit selbstgemachten Schokobonbons überraschen wollt, es ist wirklich einfach.





Hier seht ihr nun die Form, die ich verwendet habe. Ich war wirklich sehr zufrieden. Nach der Zeit im Kühlschrank ließen sich die Pralinen super einfach aus der Form drücken und wie ihr auf den Bildern seht, sind sie wirklich hübsch geworden. Die Form aus lebensmittelechtem Silikon könnt ihr z.B. hier kaufen: Onlineshop Birkmann








Geschmacklich kommen die Vollmilchpralinen mit Haselnuss-Milch-Füllung den bekannten Schokobonbons wirklich sehr nach. Nur die Konsistenz ist ein wenig fester und crunchiger - was ich persönlich gut finde. Probiert es einfach aus und überzeugt euch selbst.







Schokobonbons selber machen - 


Vollmilchpralinen mit Haselnuss-Milch-Füllung

Zutaten

Für die Hohlkörper

100-150g Vollmilchschokolade

Für die Füllung 

50g weiße Schokolade
3 TL Kaffeeweißer
1 EL gemahlene Haselnusse
3 TL Vanillezucker 

Zubereitung

Zuerst die Vollmilchschokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. Dann die Silikonförmchen mit der Schokolade befüllen - fast vollmachen. Dann die Form umdrehen, in der Hand leicht schütteln, sodass die überschüssige Schokolade rausfließen kann. Etwa 30 Sek halten und dann wieder umdrehen. Mit einem Backspachtel über die Form streichen, sodass eine glatte Oberfläche entsteht. Dann die Hohlkörper für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Die weiße Schokolade schmelzen. Den Vanillezucker in die heiße Schokolade rühren, bis er gut aufgelöst ist. Dann den Kaffeeweißer teelöffelweise unterrühren und zum Schluss die Haselnüsse unterrühren. Die Masse wird nun etwas zäh und leicht klumpig. Nun einen kleinen Teil der Masse in jeden Hohlkörper drücken. Wieder etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Die restliche Vollmilchschokolade schmelzen, und die Pralinen damit "deckeln". Dann wieder die überschüssige Schokolade abstreifen und noch mal in den Kühlschrank stellen. Für den Verzehr solltet ihr die Pralinen aber bei Zimmertemperatur lagern. 


*Werbung