Sonntag, 26. Juni 2016

Feine Azora Zitronenkekse

Sie sind zart, dünn, knusprig, nicht zu süß und herrlich zitronig! Wenn es mir im Sommer nach ein paar Keksen gelüstet, dann kommen mir sofort diese leckeren Zitronenkekse in den Sinn. Neulich bin ich jedoch durch einen anderen, schönen Anlass darauf gekommen, diese Kekse zu backen. Beim Blogevent von Ines, die auf ihrem Blog "Müncherküche" schreibt, läuft zurzeit ein Blogevent, bei dem es um Kindergebutrstage geht. Ehrlich gesagt, sind mir aus meiner Kindheit nur wenige Gerichte in Erinnerung geblieben, die es an meinem Geburtstag gab. Meine Oma zauberte für mich immer ihre leckere Himbeertorte, die ich euch hier schon einmal gezeigt habe und ansonsten gab es eigentlich kein klassisches Gebäck, das jedes Jahr auf der Tafel landete. Windbeutel, Schokomuffins und Erdbeerrolle würden mir spontan noch einfallen aber meine Großtante schenkte mir oft auch diese leckeren Kekse, die dann gemeinschaftlich vernascht wurden.



Feine Azora Zitronenkekse Feingebäck Zitronen-Kekse

Feine Azora Zitronenkekse Feingebäck Zitronen-Kekse

Samstag, 25. Juni 2016

Melon Cooler: Melonen-Smoothies zum Sommeranfang [Gewinnspiel]

[Reklame] Es ist endlich warm, fast schon wieder zu warm, aber nachdem wir nun so lange auf den Sommer warten mussten, darf man jetzt auch nicht meckern. In meiner kleinen Altbauwohnung ist es zum Glück auch noch recht angenehm. Passend zum Sommeranfang habe ich mir nun etwas Leckeres überlegt. Vor Kurzem hatte ich einen neuen Smoothiemaker zum Testen bekommen und grübelte nun, welches Obst oder Gemüse ich in einen fruchtigen, sommerlichen Drink verwandeln kann. Nachdem mir dann im Supermarkt Scharen von Menschen mit Melonen entgegenkamen, war die Entscheidung schnell getroffen. Ob Galia-, Honig-, Cantaloupe oder Wassermelone - ein Melon Cooler geht immer und ist dabei super erfrischend.





Donnerstag, 16. Juni 2016

Sommerlicher Schmandkuchen mit Mandarinen

Also langsam wird es wirklich Zeit für den Sommer! Jetzt sitze ich hier mit dicken Pullover vor dem Computer und bei einem Blick nach draußen, sehe ich nichts als grau. Eigentlich kommt dieser sommerliche Kuchen da gerade richtig und treibt meine Laune auf jeden Fall wieder nach oben. Die Farben sehen aber auch wirklich nach Sonnenschein aus? Letzten Samstag war es jedenfalls noch herrlich warm und meine Liebsten hatten mich besucht. Klar, habe ich zu diesem Anlass einen Kuchen gebacken und als echte Hessin, gab es einen leckeren Schmandkuchen. Gerade in Kombination mit den Mandarinen war der Kuchen sehr erfrischend und am besten schmeckt er mir, wenn er frisch aus dem Kühlschrank kommt.


Sommerlicher Schmandkuchen mit Mandarinen

Sommerlicher Schmandkuchen mit Mandarinen

Sonntag, 12. Juni 2016

Rezept aus Kindertagen: Kirschmichel mit Mandelblättchen

Manchmal gibt es wirklich lustige Zufälle, bei denen man sich immer wieder denkt: "Die Welt ist doch wirklich klein.". So ging es mir vor einiger Zeit, als ich feststellte, dass eine Foodbloggerin nur etwas zwei Straßen von mir entfernt wohnt. Da mussten wir gar nicht lange fackeln und machten schnell unser erstes Nachbarschaftstreffen aus. Nun haben wir schon zwei schöne Abende miteinander verbracht und natürlich drehte sich dabei alles ums Essen, Kochen und Bloggen. Dabei erzählte mir Isabella auch von ihrem tollen Blogevent, das gerade auf ihrem Blog Lebkuchennest läuft. Thema des Events sind "Vintagerezepte" und da auch ich als kleines Kind bereits in Omas Küche rumwuselte, war ich gleich Feuer und Flamme für das Thema.


Kirschmichel mit Mandelblättchen; Süßer Brotauflauf; Kirschmichel; Kirschenmichel

Kirschmichel mit Mandelblättchen; Süßer Brotauflauf; Kirschmichel; Kirschenmichel

Samstag, 4. Juni 2016

Zucchini-Schokokuchen mit Mandeln

Vor ein paar Tagen hatte ich Geburtstag und nahm mir vor, meinen lieben Arbeitskollegen einen Kuchen mitzubringen. Nachdem ich am Abend zuvor noch Freunde zu Besuch hatte, stand ich dann nachts in der Küche und kreierte diesen Kuchen. Schon seit langer Zeit wollte ich einen Zucchinikuchen backen und nun war der perfekte Anlass. Den Kuchen habe ich das erste Mal vor etwa 10 Jahren gegessen - da wird man gleich schmerzlich daran erinnert, wie schnell die Zeit vergeht. Damals war ich jedenfalls auch sehr skeptisch, als ich  hörte, dass sich Gemüse im Kuchen befindet. Da ich aber ein großer Möhrenkuchenfan bin, konnte ich mir die Kombination trotzdem gut vorstellen. Der Kuchen wird durch die Zucchini super saftig und natürlich schmeckt man sich nicht raus. Er schmeckt herrlich schokoladig und die Nüsse geben dem Ganze einen feinen Crunch. Probiert es aus!