Dienstag, 15. August 2017

Spaghetti mit grünem Paprika-Sonnenblumen-Pesto

Pesto ist irgendwie verschrien als absolutes Notfallessen. Nach der Tiefkühlpizza machen sich Küchenmuffel anscheinend besonders gerne über ein Gläschen Pesto Rosso oder Pesto Verde hier. Auch ich bin ein absoluter Pestofan aber dafür muss man sich wirklich nicht schämen. Viele Leute fragen mich immer, was es für Leckereien auf meinem Blog gibt, damit sie nicht schon wieder Nudeln mit Pesto essen müssen. Pah! Die Abwechslung macht's doch! Ich zeige euch heute ein besonders leckeres und einfaches Pesto, mit dem ihr ordentlich auftrumpfen könnt.





Für mein Pesto habe ich mir die wohl ungeliebteste Paprika ausgesucht. Warum auch immer, wird die grüne Paprika oft verschmäht. Gegrillt im Ofen bekommt sie jedoch ein tolles Aroma und macht sich super in Kombination mit Knoblauch, gerösteten Sonnenblumenkernen und feinem Olivenöl. Das Pesto schmeckt sehr nussig und hat eine angenehme Würze. Ich füge zum Schluss gerne noch ein paar frische Blätter Basilikum hinzu. Wer keine grüne Paprika zu Hause hat, kann natürlich auch gelbe oder rote Paprika nehmen. Zudem ist das Pesto auch vegan.







Spaghetti mit grünem Paprika-Sonnenblumen-Pesto




Zutaten

Für 2 Portionen

300g Spaghetti
2 grüne Paprika
1 Knoblauchzehe
80g Sonnenblumenkerne
30-40ml Olivenöl
1 handvoll frischer Basilikum
Salz/Pfeffer


Zubereitung

Die Paprika vierteln, Stielansatz, Kerne und helle Kammerwände entfernen. Den Ofen auf 200°C Grill vorheizen. Die Paprika mit der Haut nach oben auf ein Blech mit Backpapier geben und grillen, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Danach abkühlen lassen und die Haut abziehen. Die Sonnenblumenkernen in einer Pfanne ohn Öl rösten.

Die Spaghetti nach Packungsnaleitung kochen. Alle restlichen Zutaten in einen Mixer geben und gut pürieren. Das Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Spaghetti servieren.


Kommentare:

  1. Ich glaube die meisten mögen grüne Paprika am wenigsten. Da finde ich es eine grandiose Idee den umbeliebtesten Paprika aus dem Mix einfach zu Pesto zu verarbeiten! Perfekte Idee und klingt echt suuuuperlecker!
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
  2. Sehr lecker, muss ich uunbedingt probieren!=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen