Donnerstag, 28. September 2017

Essen im Büro #16 - Kürbisaufstrich mit Möhre und Five Spice Seasoning [vegan]

Es ist Kürbiszeit und ich gestehe gleich zum Anfang dieses Posts, dass ich heute erst zum zweiten Mal in meinem Leben einen Kürbis zubereitet habe. Unter Foodbloggern wird die Kürbiszeit extrem gehypte. Überall sprießen die Kürbisrezepte aus dem Boden und in dieser Woche habe ich mich hinreißen lassen, einen Kürbis mit ins Büro zu nehmen. Der Aufstrich ist denkbar einfach, muss beim Kochen nicht mehr beaufsichtig werden, sodass ihr es euch auf dem Sofa gemütliche machen könnt, während in der Küche der Kürbis gart. Ich habe diesmal einen Hokkaido genommen aber ihr könnt auch einen Butternuss oder einen Bischofsmütze verwenden.






Den Kürbis und die Möhre habe ich einfach mit etwas Öl im Ofen gegart. Das ist eine Gänge Variante unter den Kürbisliebhabern. Als es nun ums Würzen ging, fiel mir ein tolles Gewürz in die Hand, dass ich neulich in England gekauft hatte: Five Spice Seasing - übersetzt: Fünf Gewürze-Pulver. Das Gewürz wird besonders oft in der chinesischen Küche verwendet. Es besteht aus Sternanis, Szechuanpfeffer, Zimtkassie, Fenchel und Nelke. Ich finde, es passt hervorragend zum Kürbis. Das Gewürz findet ihr in jedem Asialaden oder ihr mischt es euch einfach selbst zusammen. Unten habe ich euch noch einen Link angehängt, wo ihr das Gewürz auch online kaufen könnt. Der Aufstrich hält sich im Kühlschrank ein paar Tage und schmeckt toll zu dunklem Brot. Am Abend habe ich die Rest dann noch mit etwas Reis und einem Spiegelei gegessen.






Kürbisaufstrich mit Möhre und Five Spice Seasoning


Zutaten

Für 2 kleine Gläser

1 kleinen Hokkaido Kürbis
2 kleine Möhren
1/2 kleine Zwiebel
30ml Öl
1 TL Five Spice Seasoning (könnt ihr z.B.hier kaufen*)
1/2 TL Kurkuma
Pfeffer
Salz


Zubereitung

Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen. Den Kürbis waschen, entkernen und in grob Stücke schneiden. Die Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel pellen und in grobe Stücke schneiden. Öl und Gewürze miteinander vermischen. Das Gemüse in eine Auflaufform geben und das Öl darübergeben. Alles gut miteinander vermengen und für ca. 30min im Ofen garen, bis alles weich ist.

Die Gemüse abkühlen lassen. Den Kürbis mit einem Löffel von der Schale lösen. Ich mach das einfach in der Hand. Ist etwas ölig aber gut für die Haut. :) Danach das Gemüse mit ca. 150ml Wasser pürieren. Ruhig erst mal wenige Wasser hinzugeben, dass es nicht zu flüssig wird.



*Dieser Link ist ein affiliate link. Wenn ihr das Produkt über den Link kauft, bekomme ich eine kleine Provision. Für euch entsteht dabei kein Nachteil.

Kommentare:

  1. Aha, interessant! Sammle gerade Kürbisideen, denn die obligatorische Kürbiscremesuppe ist mir augenblicklich zu "oft probiert". Das Gewürz hier muss ich auch mal antesten (ich liebe Gewürze und kann an keinem Stand vorbeigehen, ohne zu schnuppern und etwas Unbekanntes mitzunehmen).
    Liebe Grüße
    Solveig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass es dir gefällt :) Ich mag das Gewürz auch sehr. Kann ich nur empfehlen, weil es ein toller Allrounder ist.
      Lieben Gruß

      Löschen