Samstag, 16. September 2017

Schoko-Gugelhupf à la Birne Helene

Der Herbst ist nun vollends im Frankenland angekommen. Der Wind rauscht durch die Gassen und die ersten Blätter fallen auch schon von den Bäumen. An diesem Wochenende hat sich jedoch die Sonne noch mehr hervor getraut und uns einen schönen Herbsttag beschert. Während ich am letzten Wochenende so richtig in den Seilen hing und mich am liebsten mit Decke und Kaffee auf dem Sofa verkrümel hätte, strotze ich an diesem Wochenende vor Energie. Ich hab fleißig gekocht, geputzt, bin geradelt und als Belohnung gab es nun noch einen leckeren Kuchen. Wie immer ging ich nach meiner gewohnten Inspirationstaktik vor - was liegt noch in der Küche rum?! Heute waren es jede Menge Birnen und ich erinnerte mich, dass ich mit einem Freund früher öfters einen Birne Helene Kuchen gebacken habe. Schon war der Plan geschmiedet und der Ofen an!


Gugelhupf à la Birne Helene, Schokogugelhupf, Gugelhupf mit Birne, Birnen-Gugelhupf, Birne Helene




Den Kuchen, den wir damals unzählige Male gebacken haben, war ein Knetteig mit Birnen und  Schokoladenpudding. Wirklich eine tolle Kreation aber für mich heute etwas zu aufwendig. Mein Herz schlägt einfach für Gugelhupf. Der Kuchen ist denkbar einfach aber hat ein paar tolle Kniffe, mit denen er richtig saftig wird und das Obst schön verteilt ist. Das Rezept ist ähnlich, wie das Marmorkuchenrezept meiner Oma. Dafür werden die Eier getrennt und das geschlagene Eiweiß am Ende unter den Teig gehoben. Das macht den Kuchen super fluffig und saftig. Am Ende habe ich ihn einfach mit etwas Kakao bepudert. Wer mag, kann natürlich auch einen schicken Schokoguss darüber geben.


Gugelhupf à la Birne Helene, Schokogugelhupf, Gugelhupf mit Birne, Birnen-Gugelhupf, Birne Helene

Gugelhupf à la Birne Helene, Schokogugelhupf, Gugelhupf mit Birne, Birnen-Gugelhupf, Birne Helene

 Gugelhupf à la Birne Helene, Schokogugelhupf, Gugelhupf mit Birne, Birnen-Gugelhupf, Birne Helene




Schoko-Gugelhupf à la Birne Helene


Zutaten

5 Eier
200g Zucker
1 Prise Salz
250g Butter
120ml Milch
1/2 TL Zimt
4 EL Rum
1 Pk. Backpulver
300g Mehl
6 EL Backkakao

2 große Birnen
2 EL Mehl

Kakao zum Bestäuben


Zubereitung

Butter und 150g Zucker in einer großen Schüssel cremig rühren. Rum und Zimt hinzufügen und verrühren. Die Eier trennen. Eiweiß mit Salz steif schlagen. Den restlichen Zucker einrieseln lassen und für kurze Zeit weiter schlagen. Die Eigelbe nach und nach unter die Buttermischung rühren.

Mehl, Kakao und Backpulver in einer zweiten Schüssel miteinander vermischen und sieben. Dann abwechselnd mit der Milch unter die Eiermischung rühren. Die Birnen schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. 2 EL Mehl zu den Birnen geben und alles gut vermischen. Zum Schluss das Eiweiß und die Birnen vorsichtig unter den Teig heben. - dabei nicht zu viel rühren.

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Eine Gugelhupfform einfetten und bemehlen. Danach gut ausklopfen.  Den Teig in die Gugelhupfform füllen und für 60min backen. Ich decke den Kuchen nach etwa 40min mit Alufolie ab, damit er nicht zu dunkel wird. Macht am Ende der Backzeit auch den Holzstäbchentest, um sicher zu gehen, dass der Kuchen fertig ist. Kleibt noch Teig am Stäbchen - weiter backen.

Kommentare:

  1. Tolle Idee und super ins Bild gesetzt! Probiere ich auch mal aus, denn Gugelhupfiges mag ich ebenfalls total gerne!
    Liebe Grüße
    Solveig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich :) Viel Spaß beim Nachbacken

      Löschen